In der Garage einer ehemaligen Schreinerei  hat die Schauspielerin Serena Wey ihren Proberaum gefunden, welcher temporär
als Aufführungsort genutzt wird.

Wir freuen uns auf ihren Besuch


Kontakt und Reservationserenawey@icloud.com
www.theatergarage.ch

THEATER GARAGE
Bärenfelserstr. 20 / Hinterhaus
4057 Basel

Programm

09. Januar 2016 - 20:00

Tamangur von Leta Semadeni

Szenische Lesung. " Der erste Schnee erinnert die Grossmutter an die Kindheit. Zusammen mit den ersten Flocken schneit die Kindheit in sie hinein. Die Zeit wird für Augenblicke unendlich. Wie damals, als der Winter noch ein sanfter Riese war mit einem heissen Atem, dort wo sie ein Kind war und ganz nahe am Glück." Mit Feingespür, Wärme und Humor öffnet uns Leta Semadeni, die in Scuol, Engadin, lebt und arbeitet, in ihrem Roman Tamangur das Dasein zweier Menschen, die sich gegenseitig am Leben halten. Rotpunktverlag 2015  
 Stimme: Serena Wey/Violoncello: Caroline Ritchie  
26. Februar 2016 - 20:00

Gift. Theaterstück von Lot Vekemans

Wiederaufnahme nach den ausverkauften Vorstellungen im November. Nach mehr als zehn Jahren kommen ein Mann und eine Frau zusammen, an dem Ort, wo ihr Kind begraben ist. Der Grund ihres Treffens ist ein Brief, in dem die Umbetten des Kindes angekündigt wird, nachdem man  auf dem Friedhof Gift im Boden gefunden hat. Ein wunderbarer Dialog zwischen zwei Menschen, die erst ihr gemeinsames Kind verloren haben, dann sich selbst und dann einander. 2012 wurde das Stück zu den Autorentagen am Deutschen Theater Berlin eingeladen. Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH  Mit: Serena Wey, Jörg Schröder. / Raum: Heini Dalcher/ Kostüme: Annegret Dürig
12. M�rz 2016 - 17:00

Inselreise von Corina Lanfranchi

"Ich schreibe. Nicht aus Vernunft, sondern aus Leidenschaft. Ich baue mit Buchstaben Inseln. Wortinseln. Man könnte auch sagen: Inselgeschichten." Einladung zur Buchvernissage "Inselreise" von Corina Lanfranchi und mit  Bildern von Annegret Dürig.Es liest: Serena Wey, Musik Andi Marti
10. April 2016 - 17:00

famm

CD- Taufe: Zum 10jährigen Jubiläum präsentiert famm ihre neuste CD "Krinolin".  famm sind vier junge Sängerinnen, die sich dem Schweizer Liedgut verschrieben haben und dieses in eigenen, frischen und verspielten Arrangements a cappella präsentieren. In der Theater Garage sind sie zum dritten Mal zu Gast.  Mit: Lia Andres, Lisa Lüthi, Sarah Höltschi, Sabrina Troxler.
22. April 2016 - 20:00

Das Muschelessen

Theater Die Geschichte „Das Muschelessen"der Autorin Birgit Vanderbeke spielt sich an einem Familientisch ab: Die Muscheln sind geputzt und gekocht, der Familientisch ist festlich gedeckt und der Wein steht bereit. Die Mutter und die beiden Kinder erwarten den Vater - vergeblich…
Die Familie wartet, und aus Ratlosigkeit und Enttäuschung entsteht ein Gespräch, in welchem Mutter und Kinder langsam aber unaufhaltsam den Abgrund von Abhängigkeit, Anpassungszwang, Druck und Gewalt hinter der Familienidylle entdecken…. Wiederaufnahme der erfolgreichen Produktion von 2000. Mit Serena Wey, Musik Andi Marti, Regie Irmgard Lange, Raum Heini Dalcher


23. April 2016 - 20:00

Theater Die Geschichte „Das Muschelessen" der Autorin Birgit Vanderbeke spielt sich an einem Familientisch ab: Die Muscheln sind geputzt und gekocht, der Familientisch ist festlich gedeckt und der Wein steht bereit. Die Mutter und die beiden Kinder erwarten den Vater - vergeblich…
Die Familie wartet, und aus Ratlosigkeit und Enttäuschung entsteht ein Gespräch, in welchem Mutter und Kinder langsam aber unaufhaltsam den Abgrund von Abhängigkeit, Anpassungszwang, Druck und Gewalt hinter der Familienidylle entdecken….Wiederaufnahme der erfolgreichen Produktion von 2000. Mit Serena Wey, Musik Andi Marti, Regie Irmgard Lange, Raum Heini Dalcher


26. April 2016 - 20:00

Das Muschelessen

Theater Die Geschichte „Das Muschelessen" der Autorin Birgit Vanderbeke spielt sich an einem Familientisch ab: Die Muscheln sind geputzt und gekocht, der Familientisch ist festlich gedeckt und der Wein steht bereit. Die Mutter und die beiden Kinder erwarten den Vater - vergeblich…
Die Familie wartet, und aus Ratlosigkeit und Enttäuschung entsteht ein Gespräch, in welchem Mutter und Kinder langsam aber unaufhaltsam den Abgrund von Abhängigkeit, Anpassungszwang, Druck und Gewalt hinter der Familienidylle entdecken…. Wiederaufnahme der erfolgreichen Produktion von 2000. Mit Serena Wey, Musik Andi Marti, Regie Irmgard Lange, Raum Heini Dalcher
27. Mai 2016 - 20:00

Die Entdeckung der Currywurst von Uwe Timm

Eine wunderbare Liebesgeschichte im Hamburg der letzten Kriegstage. In Erinnerung an seine Kindheit macht sich der Erzähler auf die Suche nach der ehemaligen Besitzerin einer Imbissbude am Hamburger Grossneumarkt. Er findet die hochbetagte Lena Brücke in einem Altersheim und erfährt die Geschichte ihrer schönsten Jahre und wie es zur Entdeckung der Currywurst kam. Mit: Jaap Achterberg, Regie Klaus Henner Russius